Reglement und Ausschreibungen

Feb 11th, 2010 | By admin | Category: Ausschreibungen

Der ”Internationale Sandbahn-Champion 2017” wird als Kombinationswertung der sechs Windhundrennen in Hamburg (D), Landstuhl (D), Hünstetten (D), Kleindöttingen (CH), Münster (D) und Eilenburg (D) ermittelt. Er ist ausgeschrieben für alle Rassen und Klassen. In die Wertung kommen alle Hunde, die an mindestens 3 Veranstaltungen teilgenommen haben. Ab 3 Teilnehmern pro Geschlecht wird die Rasse getrennt gewertet, ansonsten erfolgt eine gemischte Wertung.

Für eine Wertung müssen mind. 3 Hunde am Start sein. Nimmt ein Hund an mehr als drei Veranstaltungen teil, werden die drei besten Ergebnisse gewertet. Wechselt ein Hund im Laufe der Saison die Klasse, nimmt er die bis dahin erzielten Ergebnisse in die neue Klasse mit. Die Auswertung erfolgt in der Klasse, in der er das letzte zum Cup zählende Rennen bestreitet.

Die Sieger werden durch ein Punktesystem ermittelt. In den jeweiligen Finalläufen erhält der Sieger = 8 Punkte, der 2. = 6, der 3. = 5, der 4. = 4, der 5. = 3, der 6. = 2 Punkte. Hunde, die das Finale nicht erreichen, erhalten 1 Punkt. Für die Teilnahme an dem Rennen in Kleindöttingen (CH) gibt es 1 Punkt extra. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung im letzten Rennen.

Für das Rennen „Golden Rabbit“ am 16. Juli in Hünstetten zählt eine Sonderwertung: Der Sieger erhält = 12 Punkte, der 2. = 9 Punkte, der 3. = 7,5 Punkte, der 4. = 6 Punkte, der 5. = 4,5 Punkte und der 6. = 3 Punkte.

Der Gesamtsieger erhält eine Renndecke mit dem Aufdruck ”Internationaler Sandbahn-Champion 2017”, wenn mindestens 3 Hunde pro Rasse in der Gesamtwertung sind. Die Plätze 2 und 3 erhalten jeweils Pokale bzw. Ehrenpreise. Die Siegerehrung und Preisvergabe für den ”Internationalen Sandbahn-Champion 2017” erfolgt nach dem letzten Rennen in Eilenburg.

dsc_7281

Dieser Ausschreibungsteil ist bei den 6 Rennen weitestgehend einheitlich:

Rennstrecke: 280/290m für IW, Senioren; 280/350/360/375m für Whippets und Windspiele; 450/480 m für alle übrigen Rassen, für Greyhounds 280/290 m möglich, ohne CACIL-Vergabe.
Art der Zeitnahme: Video-Zeitmessung.
Austragungsmodus: Ausgeschrieben für alle Rassen und Klassen. Ermittlung der Finalteilnehmer für Greyhound u. Senioren „Zeitmodus mit einem Vorlauf“, für alle anderen Hunde „Zeitmodus mit zwei Vorläufen“. Sollten nicht mehr als 6 Hunde je Rasse/Klasse am Start sein, wird nur ein Vorlauf gezogen. Einige Vereine bieten B- bzw. C-Finale an, Aufrücken ist zwingend. Freie Boxenwahl.
Auslauf der Rassen: G, GA, MA auf der Gegengeraden, alle anderen Rassen zwischen der 2. und 3. Kurve, Senioren und Windspiele nach dem Ziel, 280 m-Läufe Grey auf der jeweiligen Gegengeraden.
S & L: Wettbewerb für Schönheit & Rennleistung in Verbindung wenn eine CAC-Zuchtschau am Vortag.
S & L-Vergabe: bewerben sich je 3 Rüden und 3 Hündinnen je Rasse/Klasse, wird der Preis getrennt vergeben.
Meldungen: Schriftl./Fax/Online an den jeweiligen Rennleiter.
Veterinäramtl. Bestimmungen: Gültiger Impfpaß, Tollwutimpfung gem. EU-Verordnung, mindestens 21 Tage, Impfpaß wird verlangt.
Sonstiges: Wohnwagen/Mobile bitte mit Anmeldung reservieren. Stellplatzgebühr pro Nacht 8.- €.


Ergänzung der Ausschreibung für das internationale Rennen Hünstetten
Ergänzung der Ausschreibung für das internationale Rennen Landstuhl
Ergänzung der Ausschreibung für das internationale Rennen Kleindöttingen
Ergänzung der Ausschreibung für das nationale Rennen Hamburg
Ergänzung der Ausschreibung für das nationale Rennen Eilenburg

Ergänzung der Ausschreibung für das nationale Rennen in Münster

Comments are closed.