3. Lauf zur Windhund-Champions-League am 21. Juli in der Windhund-Arena Hünstetten

Jul 8th, 2013 | By | Category: Aktuelles

titelwcl13

Am 15. Juli ist Meldeschluß für das internationale Windhundrennen, das am 21. Juli in der Windhund-Arena stattfindet. Die 2-Tage-Veranstaltung steht unter dem Motto

Sloughi-Jahresausstellung und „GOLDEN RABBIT“ Europäisches Sandbahn-Derby am 20./21. Juli in der Windhund-Arena Hünstetten

An diesem Wochenende trifft sich alles, was Rang und Namen in der Windhundwelt hat, in der herrlich gelegenen Windhund-Arena Hünstetten-Limbach. Am Samstag, 20. Juli, steht der marokkanische Windhund, der Sloughi, im Mittelpunkt. Der Windhund-Rennverein Untertaunus veranstaltet die Jahresausstellung für diese seltene Rasse und die besten Rassevertreter der Sloughis werden in festlich marokkanischem Rahmen ausgewählt. Die beiden besten Sloughis erhalten den Titel „Jahressieger bzw. Jahressiegerin 2013“. Aber auch die anderen Windhundrassen, wie z.B. Afghanen, Azawakhs, Barsois, Galgos, Greyhounds, Podencos, Whippets, ital. Windspiele u.v.a.m. werden an diesem Tag in den Ausstellungsringen präsentiert. Eine gute Möglichkeit für Besucher, diese Hunde einmal näher kennenzulernen.

Der Sonntag, 21. Juli, steht ganz im Zeichen des Rennsports der Windhunde. Ein Stelldichein der Athleten auf vier Beinen mit großer internationaler Beteiligung aus den Niederlanden, Belgien, Schweiz, Österreich, Tschechien und natürlich Deutschland – da wird Windhundsport auf höchstem Niveau geboten! Alle Windhunde haben eine Gemeinsamkeit: sie sind reine Sichtjäger und jagen im Gegensatz zu anderen Hunderassen hauptsächlich visuell. Die Rennbahn gibt diesen Hunden die Möglichkeit, ihren angeborenen Trieb voll auszuleben, da sie im freien Gelände fast ausschließlich angeleint geführt werden sollten, um andere und sich selbst nicht unnötig zu gefährden. Der schnellste Windhund, der Greyhound, erreicht Spitzengeschwindigkeiten von über 70 km/h und bietet dem Betrachter ein einzigartiges Bild auf der Rennbahn. Wie in den vergangenen Jahren erwartet der Verein auch in diesem Jahr wieder gute Meldezahlen, denn diese Rennbahn hat sich in den vergangenen Jahren in Insiderkreisen einen hervorragenden Ruf erarbeitet, worauf der Verein auch stolz ist. Zuschauer sind herzlich willkommen, die Vorläufe beginnen um 9.00 Uhr und mittags findet der Höhepunkt, die Finalläufe aller Rassen, ab ca. 14.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei !

Windhundsport ist ein faszinierendes Hobby für jung und alt und da es sich dabei in Deutschland um reinen Amateursport handelt und nicht gewettet wird, steht die Gesundheit des Tieres an erster Stelle. Die Kommerzialisierung dieses Sports hat in anderen Ländern zu fatalen Folgen für die Hunde geführt, sodass man sich zumindest hierzulande einig ist: Rennen ja, aber bitte nicht aus kommerziellen Gründen! Auch der Windhundrennverein Untertaunus folgt uneingeschränkt diesem Grundsatz und der Schutz des Tieres steht immer im Vordergrund. Mit ein Grund, weshalb das Geläuf der Rennbahn jeden Sonntag zum Training und natürlich auch zu dieser Veranstaltung optimal für die schnellen Pfoten präpariert wird.

Comments are closed.