Die Sieger der Windhund-Champions-League 2016 sind ermittelt!

Okt 12th, 2016 | By | Category: Ergebnisse & Berichte

xxx_d7g0296

Das letzte Rennen der Saison ist vorbei und man kann ein erstes Fazit ziehen. An den sechs Wertungsläufen nahmen insgesamt rund 660 Hunde teil, davon waren vor dem Finale noch 90 mit zwei oder mehr Rennen in der Wertung und in der Abschlußwertung sind noch 42 Teilnehmer verblieben – das sind acht weniger als 2015. Von dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten und auch Glückwunsch an die beiden „Rookies of the year“! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und hoffen auf ein Wiedersehen bei den Wertungsläufen 2017.

Von dieser Stelle wollen wir aber auch kritisch zurückblicken und dabei müssen wir feststellen, daß der bereits vor Jahren angedeutete Trend sich fortsetzt und die Rennen zum großen Teil nur noch von Whippets und Greyhounds bestritten werden. Halt, das stimmt nicht ganz – die italienischen Windspiele waren als drittstärkste Fraktion vertreten. Wo sind z.B. die Afghanen, Barsoi oder Saluki noch auf der Rennbahn vertreten? Wird es kommen wie z.B. in Holland und Belgien, daß in naher Zukunft nur noch Whippets und Greyhounds die Rennen bestreiten? Oder gehen diese Rassen lieber zum Coursing um sich einer subjektiven Bewertung zu stellen? Wir bedauern diese Entwicklung und würden uns freuen, wenn wir in Zukunft wieder eine vermehrte Rassenvielfalt bei den Rennen bewundern könnten.

Einen weiteren Punkt wollen wir an dieser Stelle zur Diskussion stellen: Unsere Junghunde absolvieren in der Regel zwei Sololäufe und zwei Gruppenläufe und erhalten die Rennlizenz. Dann bestreiten sie ihre ersten Rennen, kommen mit Glück ins Finale und landen erstmals in einem 6er Feld. Vor allem bei den Greyhounds, bei denen es ja in den ersten beiden Kurven besonders eng zugeht, haben wir in den vergangenen Jahren einige Läufe gesehen in denen klar zu erkennen war, daß die „Unruhe“ im Feld besonders von den Junghunden ausging. Wo sollen sie es auch gelernt haben? Auf das Risiko brauchen wir an dieser Stelle nicht besonders hinweisen. Ob man die Regeln für die Lizenzläufe überdenkt, sei dahingestellt. Aber die Besitzer sollten vielleicht auch beim Training mal den einen oder anderen Gruppenlauf einstreuen um ihrem Hund die Möglichkeit des Lernens zu bieten.

Nachstehend Bilder von der Siegerehrung. Die Gewinner bei den verschiedenen Rassen und Klassen werden wir in zwangloser Reihenfolge an dieser Stelle nochmals mit Bild und Text präsentieren.

xxx_d7g0580

Nachstehend die Ergebnisse der Gesamtwertung 2016:

wcl-2016-final-1

wcl-2016-final-2

Comments are closed.