1. Lauf zur Windhund-Champions-League setzt eine Duftmarke!

Jun 11th, 2010 | By | Category: Ergebnisse & Berichte

dsc_63571

Mit dieser Meldezahl hatte man beim WRU Hünstetten nicht gerechnet. Eine Woche vor dem Bundessieger-Rennen in Freiburg wollte der eine oder andere Windhundbesitzer eine Verletzung oder eine Disqualifikation vermeiden. Trotzdem 173 Hunde an Start – das war beachtlich. Wieviele wären es zu einem “besseren“ Termin gewesen? Es war der erste Lauf zur Windhund-Champions-League 2010. Am Start waren 58 Greyhounds, 46 Whippets, 26 Afghanen und 43 Vertreter der anderen Windhund-Rassen. Sie boten den zahlreich erschienenen Zuschauern ein überaus attraktives Windhund-Rennen. Das war erste Sahne. Die erstmals durchgeführten B- bzw. C-Finalläufe wurden größtenteils angenommen und führten zu weiteren spannenden Rennen in vollen Feldern.

14.30 Uhr: Beginn der Finalläufe mit den Senioren und 6 Läufe der Greyhounds über die Sprintstrecke. Auch die Whippets danach zeigten ihren Kampfgeist und begeisterten die Zuschauer. Es folgten die Vertreter der anderen Rassen über die lange Distanz und den krönenden Abschluß bildeten nochmals 5 Finalläufe der Greyhounds über 480 m. 16.55 Uhr: Letzter Lauf des Tages und absoluter Höhepunkt. 6 Greyhound-Rüden donnerten bei strömendem Regen die Startgerade hinunter und zeigten, wozu sie fähig sind. Asgard’s Earl Affair siegte ganz knapp vor Rebell vom Monarchenhügel.

Die Josera-Trophy (mit der schnellsten Tageszeit der Rasse) gewannen bei den Whippets Catkyll’s Adonis und bei den Greyhounds Asgard’s Earl Affair. Es wurden 8 neue Bahnrekorde gelaufen, was für die Fitneß und Qualität der Hunde wie auch für das hervorragend präparierte Geläuf spricht. Positiv ist zu vermerken, dass es weder Verletzungen noch technische Probleme gab. Zuschauer und Gäste kamen zur Mittagszeit, frequentierten die Verpflegungsstände, sahen 33 kurzweilige Finalläufe, waren begeistert vom Leistungsvermögen der Windhunde und werden wiederkommen. Wenn die Siegerehrung im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Wasser gefallen wäre, könnte man sagen: „Es war ein perfekter Renntag“!

Für die nachstehenden tollen Fotos danken wir Karin Kölsch, kk-pix.de

Am 27. Juni geht es weiter mit dem 2. Lauf zur Windhund-Champions-League in Landstuhl!

Comments are closed.