Der Verein gibt sein Bestes, wird aber nicht mit guten Meldezahlen belohnt!

Mai 31st, 2011 | By | Category: Ergebnisse & Berichte

gd7g2377-t

Im allerletzten Moment wurde noch das neue Abziehgerät, das sich schon in Sachsenheim und Hünstetten bewährt, angefahren und das Geläuf bekam den letzten Schliff. Es bewegt sich was in Kleindöttingen, es herrscht eine gewisse Aufbruchstimmung. Alle Helfer und Funktionäre präsentierten sich im einheitlichen T-Shirt der Windhund-Champions-League. Die neue Chefin, Béatrice Steiner, war allseits präsent, Walter Brändle moderierte in bekannter Weise und führte souverän durch das Rennen. Wie schon in den Jahren zuvor, fällt auf, daß in Kleindöttingen eine äußerst harmonische Atmosphäre herrscht und daß Gastfreundschaft kein Schlagwort ist.
Leider waren nur knapp 80 Hunde gemeldet, man hatte mehr erwartet. Doch die Termingestaltung 2011 – im Vorfeld mit anderen Vereinen abgestimmt – wurde nicht zuletzt durch den spät installierten Termin des FCI-Jubiläumsrennens in Münster auf den Kopf gestellt. So gab es gleichzeitig im benachbarten Freiburg ein Rennen mit 50 teilnehmenden Hunden. Auch die anderen Veranstaltungen in Deutschland an diesem Wochenende zeigen außergewöhnlich niedrige Meldezahlen: Rennen Berlin 38 Hunde, Rennen Offenbach 32 Hunde, Coursing Ingolstadt 20 Hunde. Vielleicht ist es ja ein Anlaß, darüber nachzudenken und für die Zukunft eine professionellere Termingestaltung anzustreben.
Die anwesenden Teilnehmer aber ließen sich die Laune nicht verderben, genossen den Tag und zum Ausklang traf man sich nach der Siegerehrung zu einem Glas Sekt und dem Versprechen im nächsten Jahr wieder nach Kleindöttingen zu kommen.

Comments are closed.