Die Gewinner der Saison 2011 im Porträt (2. Folge)

Okt 31st, 2011 | By | Category: Informationen

In lockerer Reihenfolge geht es weiter mit Orson vom Monarchenhügel, der bei den Greyhound-Rüden die Wertung über die 280m-Distanz gewonnen hat:

gd7g1795

Orson vom Monarchenhügel, im Besitz von Sylke und Stephan Arnold

Geboren im Oktober 2005, entstammt einer legendären Mutter-Vater-Linie und führt zur Hälfte australisches Blut. Mit 12 Monaten wurde er verkauft und kam, fast dreijährig, wieder ins Kennel zurück. Nach anfänglichen ”kleinen” Konditionsproblemen, entwickelte er sich zu einem einsatzfreudigen und zuverlässigen Rennhund, der immer sein Bestes gab und ein gefürchteter Gegner war. Er bekam den Spitznamen der sympathische ”Bauer”, denn da wo er auftrat, sorgte er für Erstaunen und Beliebtheit bei den Menschen. Dieser Hund hat ”Aura”, ist ein absolut freundlicher und gutmütiger Hund, der ”nur” Eins niemals zulässt: seinen Tennisball verborgen!

Er lief in 5 Rennsaisons nur 36 Rennen und stand mehrfach ganz oben auf der Rennrangliste der Greyhounds. Seine Einsätze bestritt er so gut wie immer im A-Finale unter hoher Meldezahl und konnte einige Siege mit nach Hause nehmen. So das Int. Derby 2009 und den Int. Sandbahnmeister 2010. Der krönende Abschluß seiner Rennkarriere war die Teilnahme an der Windhund-Champions-League 2011, die er auf der Sprinterdistanz, 6-jährig, gewinnen konnte.

Er geht nun in den wohlverdienten Ruhestand, wird aber sicherlich noch ein erfahrener und sicherer Begleithund für Trainings- und Lizenzläufe sein. Wir sind auf seine Nachkommen, mit der Hündin Penelope sehr gespannt und sehen den einen oder anderen kleinen ”Orson” wieder . . . auf den Rennbahnen.

gd7g1608



Comments are closed.