Die Gewinner 2017 im Kurzporträt - 5. Folge

Dez 27th, 2017 | By GK | Category: Ergebnisse & Berichte

img_20171206_2214571

Wie schon in den Jahren zuvor, wollen wir die Gewinner der Windhund-Champions-League-Rennserie 2017 in einem persönlichen Porträt vorstellen und allen nochmals ganz herzlich zu diesem Erfolg gratulieren.

Heute präsentieren wir gleich drei Hunde auf einen Schlag, denn noch nie in der Geschichte der Windhund-Champions-League haben drei Hunde von einem Besitzer gleichzeitig in ihrer jeweiligen Klasse in der Gesamtwertung gewonnen!

adlerflug_resized_20171207_1245421301

Beginnen wir mit “Adlerflug vom rauhen Meer”, Besitzer Herr Engmann, der bei den Whippet Rüden der Seniorenklasse punktgleich mit zwei anderen die Gesamtwertung gewann.

Sein Namensgeber Adlerflug gewann 2007 das Deutsche Galoppderby, war Spezialist für tiefen Untergrund. Das kann man von Adlerflug vom rauhen Meer nicht sagen, er kommt mit jedem Boden zurecht. Von Beginn seiner Laufbahn an gehörte „Rikki“ zur erweiterten deutschen Spitzenklasse. Nicht immer stand ihm das Rennglück zur Seite, so als er als hoher Favorit im Deutschen Derby 2012 den Start verpatzte, Fünfter wurde. Doch er holte einiges nach, ist unter anderem Dritter im Verbandssiegerrennen 2012 und im Deutschen Derby 2013. Aktuell wurde der Siebenjährige DWZRV-Jahressieger Schönheit und Leistung. Dazu passt hervorragend der jetzige Triumph in der Seniorenwertung der Champions League!

galileo_resized_20171207_1245438161

“Galileo vom rauhen Meer”, Besitzer Herr Engmann, siegte bei den Whippet-Rüden der A-Klasse.

Ein blitzschneller Antritt, das war von Beginn seiner Rennkarriere an das Markenzeichen von Galileo vom rauhen Meer. Doch das reichte „Leo“ irgendwann nicht mehr. So legte er sich noch eine gehörige Portion Kampfgeist zu und kümmerte sich auch um sein Stehvermögen. Derbysieger 2015 ist der knapp Vierjährige; in diesem Jahr Dritter im Internationalen Derby, DWZRV-Jahressieger Sport und Landesrennsieger Sachsen. Überzeugt von seinen Qualitäten hat er seine Besitzer und Züchter längst, und so ist für die Zukunft auch sein Einsatz als Deckrüde geplant…

gondola

“Gondola vom rauhen Meer”, Bes. Hillers/Engmann, siegte bei den Whippet-Hündinnen der A-Klasse.

Läuft sie? Schwebt sie? In jedem Fall imponiert Gondola vom rauhen Meer durch die scheinbar spielerische Art ihrer Fortbewegung. Sportwissenschaftler würden bei biophysikalischen Untersuchungen sicher feststellen, wie kurz ihre jeweiligen Bodenkontaktzeiten sind. Dass „Enie“ dabei auch noch schnell ist, dokumentieren die Titel Bundesrennsiegerin 2016 und Internationale Derbysiegerin 2017. „Vize“ im Deutschen Derby 2016 war sie auch; aktuell Anfang Oktober DWZRV-Jahressiegerin 2017 für Schönheit und Leistung. Und jetzt Gewinnerin der Champions League! Was will man mehr? Nun, vielleicht in ein/zwei Jahren Nachwuchs, der in die Fußstapfen der Mama tritt…



Comments are closed.